Xerocomus (Filzröhrlinge)

Hutoberseite
Die Hutoberseite fällt bei den Filzröhrlingen typisch samtig-filzig aus und ist meist bräunlich bis dunkelbräunlich gefärbt. Charakteristisch ist außerdem, dass die Hutoberseite bei feuchter Witterung nie schleimig oder klebrig ausfällt.
Hutunterseite
Auf der Hutunterseite der Filzröhrlinge befinden sich gelblich gefärbte Röhren, die sich leicht vom Hutfleisch ablösen lassen. Bei einigen Arten aus der Gattung der Filzröhrlinge können die Röhren bei Druck oder Verletzung schwach blauen.
Sporenpulver
Olivbräunlich
Stiel
Der Stiel der meisten Filzröhrlinge ist im Vergleich zu anderen Arten anderer Gattung eher schlank. Alle Arten aus der Gattung der Filzröhrlinge besitzen einen Stiel ohne Stielnetz.
Fruchtkörper
Arten aus der Gattung der Filzröhrlinge bilden kleine bis mittelgroße Furchtkörper aus.
Ökologie
Alle Arten aus der Gattung der Filzröhrlinge sind Symbiosepilze (oder auch Mykorrhizapilze), die eine Partnerschaft mit den verschiedensten Baumarten eingehen können.
Verbreitung
Bei uns im deutschsprachigen Raum gibt es derzeit noch vier Arten, die eindeutig der Gattung der Filzröhrlinge zuzuordnen sind. Alle anderen Arten wurden in andere / eigene Gattungen überführt.
Besonderheiten
Die Gattung der Filzröhrlinge hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten viele Arten verloren. So wurde zum Beispiel der Maronenröhrling aus der Gattung der Filzröhrlinge in eine eigene Gattung (Imleria) ausgegliedert. Auch für die Rotfußröhrlinge (Xerocomellus) und andere Arten, wie zum Beispiel dem Blutroten Filzröhrling (Hortiboletus) wurden eigene Gattungen geschaffen.
Verwendbarkeit
Alle bei uns in Deutschland heimischen Arten aus der Gattung der Filzröhrlinge sind Speisepilze. Vor allem junge Exemplare sind für die Zubereitung geeignet. Im Gegensatz zu anderen Arten nimmt die Qualität der Fruchtkörper aber mit zunehmendem Alter schneller ab. Ältere Exemplare sind außerdem häufig von Goldschimmel befallen und sollten dementsprechend gemieden werden.
Allgemeine Beschreibung
Die Gattung der Filzröhrlinge (Xerocomus) beinhaltet bei uns in Mitteleuropa noch vier Arten. Die beiden häufigsten Arten sind die Ziegenlippe und der Braune Filzröhrling. Alle anderen Arten der Gattung wurden in andere Gattungen umgruppiert. Es handelt sich bei allen Arten der Gattung um Symbiosepilze, die bei uns in Deutschland zudem meist als Speisepilze bekannt sind.

Arten aus der Gattung Xerocomus (Filzröhrlinge)




Pilzgattungen

Auf dieser Webseite möchten wir die bei uns in Oberbayern häufigsten Pilzgattungen vorstellen. Besucht uns doch auch auf unsere anderen Kanälen!

Pilzbuch Youtube Facebook Pilzgalerie